Drogenmündigkeit als das Pendant zur Drogenabhängigkeit – Prof. Dr. habil Gundula Barsch

Prof. Dr. habil Gundula Barsch   —   Drogenmündigkeit als das Pendant zur Drogenabhängigkeit
Offiziellen kommt die Idee, dass Menschen Drogen genießen, kaum vor. Der Blick ist oft verstellt vom Wissen um leidvolle Lebensbezüge, in denen sich drogenabhängige Menschen wiederfinden. Abseits von öffentlicher Wahrnehmung tauschen sich Konsumenten jedoch unverhohlen über Lust, Spaß und Genuss am Konsum verschiedenster psycho-aktiver Substanzen aus und geben dafür nötiges Wissen und Erfahrungen weiter. Höchste Zeit, sich diesen Themen auch in Wissenschaft und Praxis zuzuwenden. Mit dem Konzept der Drogenmündigkeit ist der Entwurf für ein Konzept entwickelt worden, das sich als Paradigmenwechseln zu den Denkfiguren gegenwärtiger Suchtprävention versteht.

mehr über Gundula Barsch >>>

 

 

+++Workshop  2014 +++

.