Research Chemicals – Tibor Harrach

Tibor Harrach — Research Chemicals
auch : Legal Highs oder Herbal Highs sind Drogen, die als Kräutermischungen, Lufterfrischer, Reiniger oder Badesalze  angeboten werden. Diese Produkte werden meist im Internet oder in Head Shops verkauft. Sie enthalten häufig Rauschmittel, Stimulanzien oder ähnliche chemische Wirkstoffe, die auf den Verpackungen nicht ausgewiesen werden. Legal Highs werden zu Rauschzwecken konsumiert. Einige der als Legal Highs vermarkteten Stoffe wie BZP, oder Mephedron sowie die synthetischen Cannabinoide JWH-018, JWH-019 und JWH-073 wurden mittlerweile in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz untergestellt. Es werden jedoch immer wieder neue Stoffe (z. B. mit Methylendioxypyrovaleron) zusammengemischt, um das Betäubungsmittelgesetz zu umgehen. Die gesundheitlichen Folgen sowie deren Wirkung sind deshalb für Konsumenten nicht absehbar.Tibor Harrach ist als Dozent an der Freien Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Pharmazie tätig und als einziger in Deutschland tätiger Gutachter für Fragen der Salvia divinorum aktiv.Tibor Harrach studierte an der Philipps Universität Marburg Pharmazie, dann folgten Tätigkeiten in der Pharmaproduktion und Qualitätskontrolle bei der Bayer AG in Leverkusen und biochemische sowie molekularbiologische Forschungstätigkeiten an der Freien Universität Berlin.Derzeit widmet sich Harrach der Lehre an der Freien Universität Berlin im Bereich der pharmazeutischen Chemie und ist als Gutachter bei Gerichtverfahren zum Produktstatus von Entheogenen tätig. Er publizierte mehrere Artikel zum Thema Ecstasy und anderen Partydrogen, Mischkonsum sowie Wechselwirkungen zwischen HIV-Medikamente und Partydrogen. Harrach ist langjähriges Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Drogen (LAG-Drogen) von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin und Vorstandsmitglied von Eve und Rave e.V. Berlin.Tibor.harrach