Jochen Gartz

jochen-gartz-150Dr. Jochen Gartz geboren 1953 in Mansfeld, studierte Chemie in Merseburg und war danach im Hochschulbereich als wissenschaftlicher Assistent tätig. Gartz betrieb Industrieforschung (Synthese und Analyse von Arzneistoffen) und wandte sich Anfang der 80er Jahre, inspiriert durch mehrere ungewollte psychotrope Intoxikationen im Berliner Raum, dem Studium von Inhaltsstoffen höherer Pilze zu. Mit mehr als 100 Veröffentlichungen zu Biochemie und Mycologie verschiedener Pilzarten, u.a. in “Planta Medica”, dem “Tintling”,

“Entheogene Blätter”, der “Zeitschrift für Mykologie” und einer großen Zahl weiterer Fachzeitschriften sowie als Autor der Bücher “Narrenschwämme”, “Salvia divinorum – Die Wahrsagesalbei”, “Magic Mushrooms Around the World” (1996), “Teonanácatl: A Bibliography of Entheogenic Fungi”, “Halluzinogene im ‘Sozialismus’”, “Halluzinogene in historischen Schriften”, “Psychoaktive Pilze”, “Zauberpilze” und anderer Bücher, ist Dr. Gartz einer der wesentlichen Forscher auf dem Gebiet natürlicher Halluzinogene.

Topic 2016 :  Psychedelika – ein Resumee

Seit einigen Jahrzehnten wurden die Psychedelika (syn.Entheogenen u.s.w.) immer besser bekannt und es ist an der Zeit, ein Resumee zu ziehen und zukünftige Entwicklungsrichtungen aufzuzeigen.
Diese Betrachtung schlließt botanische Resourcen sowie die ewige Diskussion synthetische versus “natürliche” Substanzen ein. Medizinische Erkenntnisse und die Erfahrungen beim “freien Gebrauch” flließen ebenfalls ein. Der Vortrag spannt auch den Bogen zu Kategorien wie Psychose,Traum, Meditation und Esoterik , die einzigartige Beziehungen zu den induzierten Erlebnissen und Erscheinungen zeigen.

jochengartz.de

Schreibe einen Kommentar